Knapper Sieg gegen Neuchâtel

Knapper Sieg gegen Neuchâtel
Die Lysserinnen drückten dem Spiel von Anfang an den Stempel auf und es ging gegen die dezimiert angereisten Neuenburgerinnen von Anfang an in Richtung Tor der Neuenburgerinnen.

Leider kämpften die Lysserinnen während den 60 Minuten wiederum mit ihrer Chancenauswertung. Reihenweise wurden Grosschancen nicht genutzt. Somit reichte es am Schluss zu einem knappen Sieg gegen die Neuchâtel Hockey Academy.

DHC Lyss – Neuchâtel Hockey Academy 1999 2:0 (0:0|2:0|0:0)
Seelandhalle, Lyss
35 Zuschauer

DHC Lyss: Gfeller; Becker, Huber; Geadah, Semes, Lehmann; Castegnaro, von Aesch; Blank, Stettler S., Rolli; Sonderegger, Rieder

National Cup: Knappe Niederlage gegen B-Ligist Tramelan

National Cup: Knappe Niederlage gegen B-Ligist Tramelan
Die Lysserinnen gingen engagiert ins Spiel. Bereits nach 90 Sekunden ging das Team von Trainer Simon Baumann verdient in Führung.

Schwache 3 Minuten im Startdrittel, während denen man Tramelan in der eigenen Zone dreimal schalten und walten liess, bescherten den Lysserinnen einen 2 Tore-Rückstand zur ersten Pause.

Somit war die Marschrichtung für Drittel 2 und 3 klar. Die Damen aus Tramelan in deren Aktionen stören und im Minimum die zwei Tore aufholen. Dies wurde mit viel Elan umgesetzt. Bereits in der 22. Minute gelang den Lysserinnen der Anschlusstreffer. Diese rannten nun bis zum Schluss dem Rückstand hinterher, hatten wiederum einige Torchancen, welche jedoch nicht genutzt werden konnten.
Simon Baumann ging für die letzten 5 Minuten «all in» und ersetzte Torfrau Gina Gfeller zu Gunsten einer 6 Feldspielerin und die Lysserinnen konnten während dieser Phase zuerst 6 gegen 3, 6 gegen 4 und am Schluss noch 6 gegen 5 spielen. Trotz zahlreicher Ausgleichschancen gelang Tramelan 90 Sekunden vor Schluss der «empty netter» und die definitive Entscheidung.

Ein Klassenunterschied war nur in der Chancenauswertung sichtbar.

DHC Lyss – HC Tramelan 2:4 (1:3|1:0|0:1)
Seelandhalle, Lyss
25 Zuschauer

DHC Lyss: Gfeller; Stettler J., Bonassi; Perigo, Hirsiger, Brignoli; Scheidegger, Becker; Geadah, Semes, Rolli; Zwahlen; Sonderegger, Stettler S., Rieder

Eine Niederlage mit Ansage

Eine Niederlage mit Ansage
Der DHC Lyss fand in Worb nie zu seinem gewohnten Spiel und mussten sich mehrmals (4 Tore) im Spiel auskontern lassen und hat das Spiel schlussendlich verdient mit 2:5 verloren.

Die Lysserinnen taten in der gesamten Partie zu wenig, um das Spieldiktat an sich zu reissen und dem Spiel die gewünschte Richtung zu geben. Sie packten erst beim Stand von bereits 1:4 (ab der 54. Minute) ihre bekannten Hockeykünste aus und schnürten die Wisle Ladies in ihrer Zone ein. Es schaute aber bis auf ein weiteres Tor nichts Zählbares heraus.

Die Niederlage hat sich in den letzten Spielen bereits angekündigt. Die Intensität in den Trainings und Spielen wie auch der letzte Einsatzwille haben in den letzten 2 – 3 Spielen nachgelassen bzw. teilweise gefehlt. Frei nach dem Motto «äs längt de scho» - hat es nun nicht.

Die nächste Gelegenheit für eine Kurskorrektur bietet sich am Sonntag im Heimspiel gegen Neuchâtel, 11:00 Uhr, Seelandhalle Lyss.

Am Samstag, 26. November 2022, 13:45 Uhr, Seelandhalle Lyss, findet noch das Cupspiel gegen den HC Tramelan statt.

HC Wisle Ladies – DHC Lyss 5:2 (2:0|2:1|1:1)
Sportzentrum Wislepark, Worb
60 Zuschauer

DHC Lyss: Gfeller; Bonassi, Zwahlen; Semes, Hirsiger, Lehmann; Castegnaro, Hügi; Rolli, Scheidegger, Valentina; Becker, Geadah; Stettler S., Sonderegger

Knapper Sieg gegen die Dragon Queens

Knapper Sieg gegen die Dragon Queens
Die Lysserinnen starteten furios in dieses Sonntagsspiel und schnürten die Dragon Queens minutenlang in ihrem Drittel ein. Ein seltener Konter der Dragon Queens führte schliesslich nach 10 Minuten dazu, dass die Lysserinnen trotz Überlegenheit plötzlich einem Rückstand nachrennen mussten.

Das Spiel fand danach, ein paar Konter ausgenommen, wiederum nur im Drittel der Dragon Queens statt. Es dauerte jedoch bis zur 29. Minute, ehe der DHC Lyss eine der vielen Chancen zum Ausgleich nutzen konnte. Die Queens konnten sich während des ganzen Spieles bei Ihrer Torfrau Isabelle Wagner, welche im Minutentakt die Lysser Chancen zunichtemachte, bedanken, dass sie nach 40 Minuten noch im Spiel waren.

Ab diesem Zeitpunkt war das Momentum auf die Seite der Lysserinnen gekippt. Es war nur ein eine Frage der Zeit, bis der Führungstreffer fallen würde.

Im letzten Drittel machten die Lysserinnen mit dem 3:1 den Sack zu und verteidigten diese Führung bis zum Schluss.

Dragon Queens - DHC Lyss 1:3 (1:0|0:2|0:1)
Sportzentrum Sagibach, Wichtrach
52 Zuschauer

DHC Lyss: Gfeller/Graf; Castegnaro, Becker; Stofankova, Stettler S., Rolli; Hügi, Huber; Geadah, Hirsiger, Lehmann; Li; Grossenbacher, Schär, Brignoli

Nächstes Spiel

DHC Lyss
EHC Post Bern Damen
DHC Lyss
EHC Post Bern Damen
So, 11.12.2022
11:00 Uhr
Seelandhalle, Lyss

Letztes Spiel

DHC Lyss
Neuchâtel Hockey Academy 1999
DHC Lyss
Neuchâtel Hockey Academy 1999
2
:
0